Startseite Alazli Dorfvorsteher Schule Forum Bildergalerie Links Suche
Willkommen auf der Website der Muläer! Kontakt | Deine Startseite | Türkçe anasayfaya giriþ
Alle Clips und Videos sind hier.
Die Website zur Volksschule von Alazli
Freut Ihr Euch zur Erstellung der deutschen HP?
Hurrah! Darauf haben wir ewig gewartet!
Hast Dir aber viel Arbeit gemacht, was?
Pöööh! Musste wirklich nicht sein!
Lösch das Zeug!
Auch Sie können unserer Fotogalerie Bilder hinzufügen. Einfach anmelden und loslegen!
Alles Wissenswerte über Alazlý

Die drei Namen des Dorfes

Das Dorf hieß in der Vergangenheit Mula.

Enver Paþa
Enwer Pascha benannte unser Dorf im
Jahre 1913 auf Demirhisar um.
Auf Geheiss von Enwer Pascha wurde das Dorf im Jahre 1913 von Mula auf Demirhisar umbenannt. Das bedeutet so viel wie "das eiserne Tor". Der Name ergab sich wohl daher, weil die Muläer in der Vergangenheit in allen Kriegen die Feinde tapfer niedergeschlagen haben.

Heute trägt das Dorf den neumodischen Namen Alazlý. Ofiziell lautet der ganze Name Alazlý Köyü ("das Dorf Alazlý"). In den 50`er Jahren wurden die nicht türkischen Namen von Dörfern mit einem typisch türkischen oder eher zeitgemäßen Namen versehen. Obwohl das Dorf mit "Demirhisar" doch einen passenden Namen hatte, wurde von der Provinzverwaltung Trabzon doch ein neuerer Name vorgesehen: Alazlý.

Der Name Mula wurde offiziell nie richtig nachgeforscht. In offiziellen Angaben gibt es trotzdem zwei Versionen, was das Wort bedeutet oder woher es kommt.

Die erste Version ist: Es wäre ein "volkstümlicher Begriff" und bedeute "Mühle". Die Erklärung hierzu liefert man auch ganz einfach: Die Muläer hatten immer schon Wassermühlen. In der Vergangenheit kamen Menschen aus den benachbarten Orten, um ihren Mais bei uns zu mahlen. Das stimmt allerdings! Die Muläer haben auch immer die besten Mühlenbaumeister weit und breit ausgebildet.

Die andere Version lautet: Mula "käme vom Französischen" und bedeute ebenso "Mühle". Nur Fakt ist: Im Französischen hat es so einen oder ähnlichen Begriff nie gegeben. Ausserdem: Französisch ist als Sprache vergleichbar ziemlich neu. Abgesehen davon: In ganz Anatolien wurde Französisch erst Ende des 18. Jahrhunderts bekannt. Davor wusste kaum einer, dass es so etwas wie französische Sprache gibt.

Abgesehen vor allem: In Mula, heute Alazlý, war bis heute, im Jahre 2007, nie ein Franzose. Es gab im ganzen Dorf auch keinen einzigen Menschen, der sich mit der französischen Kultur sowie der französischen Sprachkultur jemals befasst hat. Demnach wäre es nicht nachvollziehbar, dass das Wort Mula aus dem Französichen stammen könnte.

Woher kommen diese Verwirrungen?

Zur Bildung eines nationalen Einheitsgefühls muss der Staat auch ein nationales histotisches Bewusstsein gestalten. Zu dieser zu gestaltenden nationalen Einheitsphilosofie passt es nicht, ganz weit in die Geschichte zurückzugreifen. Denn genau hier liegt der Kern!

Was bedeutet also Mula?

Das Wort "Mula" ist weltweit eines der ältesten noch bekannten und verwendeten Wörtern. Um es genau verstehen zu können, muss man in die Evolutionsgeschichte zurückgreifen. Das Wort ist mehr als 20.000 (zwanzigtausend) Jahre alt! Also aus der Zeit, als Menschen gerade anfingen, die Sprache als Kommunikationsmittel zu entdecken.

Mula hieß ursprünglich Ulme.
Das Wort "Mula" bedeutete ursprünglich
"Ulme".
Als die ersten Muläer zu dem Gebiet kamen, was sie später Mula nannten, war das ganze Gebiet von riesigen Ulmenwäldern bedeckt. Das heisst, es gab nehrheitlich Ulmenwälder als andere Mischwälder. So haben die Menschen die Ulmen zu allen Zwecken verwendet. Sie boten Schutz und Baumaterialien zugleich. Die Ulmen boten ihnen auch nicht nur auf direktem Wege Nahrungsmöglichkeiten, sie waren auch beim Jagen eine große Hilfe.

Ulmen boten den Menschen das meiste, was sie zum Leben brauchten. Ulmen wurden mit der Zeit sogar heilig betrachtet.

Zum Schluss war es selbstverständlich, das ganze Gebiet "Ulme" zu nennen. Demnach bedeutet das Wort "Mula" also "Ulme".

Zu guter Letzt: Wie man sieht, haben die Muläer den neuen Namen Alazlý nie richtig akzeptiert. In unseren Herzen bleibt der Name des Dorfes ausschließlich "Mula", und die Einwohner nennen sich niemals Alazlier (Alazlýlý), sondern Muläer (Mulali).


Bitte hier weiter lesen:
» Kurze Angaben und Daten
» Die drei Namen des Dorfes
» Bevölkerung, Sippen und Familien
» Die Historie von Mula
» Sehenswürdigkeiten
» Geografische Lage und Erreichbarkeit
» Soziales Leben im Dorf
» In den Mezras und auf den Yaylas
» Bildung, Erziehung und Religion
» Wirtschaft und Handwerk
» Gesundheitswesen
» Mängel und Mehrbedarf


Verantwortlich für die Website ist Erol Sürül. Für die Erweiterung des Inhalts sind alle Muläer zuständig.
Unsere Website ist am besten mit IE zu besichtigen. Die Auflösung 1024x768 wird empfohlen.