Startseite Alazli Dorfvorsteher Schule Forum Bildergalerie Links Suche
Willkommen auf der Website der Muläer! Kontakt | Deine Startseite | Türkçe anasayfaya giriþ
Alle Clips und Videos sind hier.
Die Website zur Volksschule von Alazli
Freut Ihr Euch zur Erstellung der deutschen HP?
Hurrah! Darauf haben wir ewig gewartet!
Hast Dir aber viel Arbeit gemacht, was?
Pöööh! Musste wirklich nicht sein!
Lösch das Zeug!
Auch Sie können unserer Fotogalerie Bilder hinzufügen. Einfach anmelden und loslegen!
Alles Wissenswerte über Alazlý

Sehenswürdigkeiten

Im Dorf gibt es diverse touristische Anziehungspunkte.

Kalemena Köprüsü
Die Kalemena-Brücke verbindet das Dorf Alazli mit den
Mezras.
Die im Volksmund Kohli Köprüsü (Kohli-Brücke) genannte ehrwürdige alte Brücke verbindet Mula (Alazlý) mit dem benachbarten Dorf Gürgendað.

Da wäre auch noch die so genannte Dere Köprüsü (Bachbrücke, Dere-Brücke), die auch Kalemena Köprüsü genannt wird, die das Dorf mit den Mezras verbindet. Man vermutet, dass diese Brücke aus den Komnenos-Zeiten (das Imperium Trapezunt) stammt.

Die uralte Burgruine an den Hängen von Alazlý, im Volksmund einfach Mula Kalesi (Mula-Burg) genannt, ist heute noch eine unverzichtbare Sehenswürdigkeit. Von diesen Ruinen ist heute allerdings sehr wenig zu sehen. Genaue geschichtliche Angaben gibt es hierüber leider nicht.

Mula ist ausserdem mit seiner natürlichen Schönheit und Unberührtheit bekannt. Wo man hinschaut, sieht man Berge und Wälder. Diese werden nicht nur vom Staat strengstens bewacht. Auch die Dörfler kümmern sich liebevoll umn den Erhalt ihrer Umwelt.

Das Yaylafest des Hirtenvereins
Das Yaylafest des Hirtenvereins findet allhjährlich
am 27. August statt.
Man kann Blumen und Pflanzenarten vorfinden, die sonst nirgendwo auf Erden zu sehen sind. Das beste Beispiel ist die Stiefmütterchensorte, die man in der Umgebung "maniþak" nennt. Der Duft dieser Blume verzaubert jedes Herz! Der Ursprungsort dieser Pflanze sind allerdings die Yaylas

Wir dürfen das Çoban Derneði Yayla Þenliði (Yaylafest des Hirtenvereins) auf den Bergebenen nicht vergessen. Diese wird seit ein Paar Jahren alljährlich jeweils am 27. August gefeiert. Die Gäste kommen von überall her.


Bitte hier weiter lesen:
» Kurze Angaben und Daten
» Die drei Namen des Dorfes
» Bevölkerung, Sippen und Familien
» Die Historie von Mula
» Sehenswürdigkeiten
» Geografische Lage und Erreichbarkeit
» Soziales Leben im Dorf
» In den Mezras und auf den Yaylas
» Bildung, Erziehung und Religion
» Wirtschaft und Handwerk
» Gesundheitswesen
» Mängel und Mehrbedarf


Verantwortlich für die Website ist Erol Sürül. Für die Erweiterung des Inhalts sind alle Muläer zuständig.
Unsere Website ist am besten mit IE zu besichtigen. Die Auflösung 1024x768 wird empfohlen.